Über mich

Wer bin ich?

Mein Name ist Nadine Kauf und ich bin zertifizierte Hundetrainerin nach § 11 Tierschutzgesetz.

Zu mir gehört  Couch-Potato Barney (Zwergpinscher).

Neben dem Beruf bin ich ehrenamtlich als Trainerin fürs Hoopers beim MVBerolins in Lichtenberg tätig.


Warum bin ich Hundetrainer geworden?

Tiere und insbesondere Hunde haben mich bereits als Kind fasziniert, leider durfte ich damals keinen eigenen Hund haben. Sobald ich meine erste eigene Wohnung besaß, durfte Zwergpinscher Barney bei mir einziehen. Ich wollte damals alles richtig machen, der Hund sollte super erzogen sein, niedliche Tricks beherrschen und natürlich zu allen Menschen und Hunden freundlich sein. Vieles davon klappte auch gut, da ich einen verantwortungsbewussten Züchter ausgewählt hatte, aber dann kamen die ersten "Macken". Die Aussage ein Pinscher sei wachsam klang ursprünglich gut, dass dies jedoch bedeutete, das Barney bei jedem kleinen Geräusch im Hausflur ein Bell-Konzert veranstaltete weniger...

Zu meinem Bedauern machte er dann sehr früh negative Erfahrungen mit einem Menschen und kurz darauf warf uns ein Beißvorfall durch einen befreundeten Hund noch weiter zurück. Leider hörte ich schließlich auch noch auf den schlechten Rat von selbsternannten Experten und ließ ihn von einer Tierärztin im Alter von nur 6 Monaten kastrieren.

Ich hatte also einen bellfreudigen, unsicheren Hund, der sowohl fremde Menschen als auch fremde Hunde absolut nicht leiden konnte und der bereits gelernt hatte, dass es sich bei diesen Begegnungen lohnt, ein Riesentheater zu veranstalten, um die potentielle Gefahr auf Abstand zu halten.

Um nicht noch mehr falsch zu machen, suchte ich mir einen professionellen Hundetrainer und ich hatte Glück an einen Experten für Hundeverhalten zu geraten. Er erklärte mir ausführlich, warum Barney sich so verhält, wie ich ihm mehr Sicherheit geben kann, wie ich seine Körpersprache richtig verstehen kann und wie ich Trainingseinheiten sinnvoll organisiere und durchführe.

Es wurde von Tag zu Tag, von Training zu Training besser und mittlerweile weiß Barney, dass er sich zu 100 % auf mich verlassen kann und ich die für ihn schwierigen Situationen regele.

Das war der Startschuss. Ich wollte mehr über Hunde und ihr Verhalten lernen und las Fachliteratur, besuchte Seminare und entschied mich schließlich eine Ausbildung zur Hundetrainerin, mit anschließender Prüfung und Zertifizierung durch das Veterinäramt zu absolvieren. Zusätzlich erwarb ich den Trainerschein für das Begleithunde- und Agility-Training und gebe seit 2018 ehrenamtliches Training beim Helle Hunde e.V.

Jetzt möchte ich mein Wissen teilen und anderen Menschen und ihren Hunden helfen, ein harmonisches Team zu werden.